Was bin ich?


Fan? Fanboy? Freak? Nerd? Gamer? Otaku?

Ich weiß es langsam nicht mehr wirklich. Und hab in letzter Zeit sehr oft darüber nachgedacht. Besonders habe ich darüber nachgedacht wie ich es noch alles unter einem Hut bekommen soll. Denn irgendwie schaffe ich es nicht mehr so gut alles unter einen Hut zu bringen wie früher. Vor allen in denn fast 1 1/2 Monaten wo ich Zwangsurlaub hatte ist mir das besonders stark aufgefallen. Ich hätte gedacht wenn ich mal wieder sehr viel Zeit habe würde ich auch sehr viel schaffen. Doch das Gegenteil war der Fall gewesen. Anstatt mir einen Anime oder Manga nach dem anderen rein zuziehen habe ich die Zeit mit Fernsehen oder im Internet Surfen tot geschlagen.

Ich bin auch der Meinung das ich nicht wirklich immer 100% bei allem gebe. Ich Sammle zwar Comics und eigentlich nur Spider-Man doch habe ich hier letztens auch sehr viel anderes Gekauft. Und schaffe es jetzt nicht sie alle zu Lesen. Ich kaufe und sammle viele Anime DVDs und Blu-rays doch reichen mir hier meist die Standard Editionen. Doch sollte es hier als echter Fan nicht eher meine Aufgabe sein mir Limitierte Versionen zu Kaufen? Darüber hinaus habe ich auch hier noch nicht einmal alle gesehen. Und stehen sogar teilweise noch Original Verpackt im Regal! Ich Spiele zwar gerne Videospiele, doch Kaufe ich mir hier meist Zocke sie ein wenig nur um sie nach 2-3 Tagen dann wieder ins Regal zu stellen. Oder so gar wieder zu Verkaufen weil sie mir zu Blöd oder zu Schwer sind. Manche Spiele habe ich sogar noch nie gespielt und sind ebenfalls noch Original Verpackt! Und bei den Manga sieht das sogar noch schlimmer aus. Hier habe ich auch sehr viele ungelesene Exemplare im Regal stehen. Natürlich Kaufe ich munter weiter anstatt etwas daran zu ändern. Ich müsste es mal wieder schaffen auf Null zu kommen. Alle Manga gelesen zu haben und dann immer nur die neuen zu Lesen. Doch irgendwie will ich mich dazu nicht durch ringen.

Weswegen mir die ganzen Gedanken eigentlich gekommen sind ist weil ich mir die Tage mal Fanboys angesehen habe. Und dachte mir. Wow wann habe ich mal so was verrücktes getan für mein Hobby? Die antwortet lautete nie! Eigentlich müsste ich mich als großer NGE Fan jetzt daran setzen mir Kino Tickets für Evangelion 3.0 zu Organisieren zusammen mit einem Flug. Doch was tue ich? Nichts ich sitze wieder zu hause vorm PC und warte einfach nur ab bis es vielleicht schon nächstes Jahr die Blu-ray auf Deutsch gibt. Auch auf einer Con bin ich noch nie gewesen. Außer die Spiele Messe in Essen doch die zählt für mich nicht wirklich.

Ich meine was habe ich auch schon erreicht in meinen Leben? Ich werde jetzt 28 Jahre alt bin immer noch Singel und Jungfrau. Lebe immer noch bei Hotel Mama und der Führerschein kommt auch nicht voran. Und lasse mich Beruflich von einem Schlächter zum nächsten treiben. Wo sind meine Träume geblieben? Zum Beispiel eine Reise nach Japan oder meinen eigenen Comic Laden eröffnen?

Wobei ich hier jetzt auch schon die ganze Zeit am Überlegen bin ob ich den Führerschein nicht einfach sein lasse. Doch habe ich da jetzt schon ziemlich viel Geld rein gesteckt. Andererseits viel ich endlich bei Hotel Mama ausziehen. Aber das kostet ja auch einen Haufen Geld. Also was tun?

Vielleicht sollte ich mich einfach mal nur auf eine Sache Konzentrieren! Doch welche soll das sein? Vielleicht ist das auch nur eine Phase und sie legt sich wieder? Wer weiß das schon? Vielleicht hat ja jemand einen Tipp für mich? Fragen über fragen…

6 Kommentare zu “Was bin ich?

  1. Mir geht es z.Z. auch so, dass ich mehr kaufe, als ich lesen/anschauen kann, einfach weil mittlerweile auch bei uns in Deutschland Lizenzen en masse rausgehauen werden und selbst in der Sommerpause, die ja eigentlich früher eher eine Zeit der Flaute war, gibt es genug Releases. Da muss ich mich dann selbst (auch mit Blick auf den Kontostand) immer mal etwas zusammenreißen und mich fragen: „Brauchst du das jetzt wirklich?“
    Ich denke es ist ganz normal, dass man bei all dem was heute angeboten wird auch mal den Blick für das Wesentliche verliert. Man darf sich nicht zu sehr hinreißen lassen^^.

    Wichtig ist meiner Meinung nach, dass man weiß, was einem im Leben Spaß macht und erfüllt. Und darauf sollte man sich konzentrieren. Ich weiß zwar, dass es nicht einfach ist, das zu finden und dann zu verwirklichen, aber wenn man nichts macht, dann lernt man auch nichts dazu. Und die Zeit, die man mit träumen verbringt ist immer Zeit, die einem bei der Verwirklichung dieser Träume verloren geht.
    Manchmal hilft es auch mit einer Kleinigkeit anzufangen und z.B. den Haarschnitt zu verändern, oder sich mal so zu kleiden, wie man schon immer mal rumlaufen wollte. Halt einfach mal aus dem Alltagstrott auszubrechen.

    Von mir kriegst du nun hiermit einen virtuellen Arschtritt, damit du dich mal aufraffst. Den brauch ich nämlich auch manchmal;).

  2. Da geht es mir ganz ähnlich. In vielen Punkten muss ich sagen…
    -Ich kaufe auch viel mehr, als ich lesen kann.
    -Stelle gespielte Spiele auch nach 2-3 Tagen ins Regal
    -Habe gut 400 ungelesene Mangas o.O
    -Das Detektiv Conan Spiel steht seit einem halben Jahr eingepackt im Regal
    -Bin ebenfalls Single

    Ich wohne zwar nicht mehr zu Hause und habe einen Führerschein wie einen festen Job, dass ist aber auch nichts besonderes denk ich mal. Glaub mir, du bist nicht alleine. Es gibt sicher viele, denen es genau so geht wie dir!
    Man darf sich davon nur nicht frustrieren lassen sondern sollte sich mal sortieren und zielstrebiger werden!
    Viel Glück dabei 😀

  3. Sehe keinerlei Problem bei Unterhaltungsmedien mehr zu kaufen als man schafft zu konsumieren. Dann sammelt man halt nicht nur wegen des Konsum willens sondern für den Besitz an sich. Das tue ich auch. Ich kaufe jeden Monat einige japanische Videospiele (eigentlich das einzige was ich noch wirklich kaufe, da ich fast keine Manga mehr kaufe und wenn dann aus Japan) die ich alle nie durchspielen kann.

    Einerseits aus dem Grund dass ich keine Zeit habe diese Spiele zu alle zu spielen, andererseits aus dem Grund dass ich nunmal ungefähr 30% mehr Zeit brauche um ein Spiel auf Japanisch zu spielen als wenn ich es auf Englisch spiele.

    Fakt ist aber dass es mich nicht stört. Ich besitze diese Sachen gerne, ich suche mir dann immer was aus was ich gerade spiele, oder ansehe, oder lese… und dann wieder was anderes. Oft ohne das eine beendet zu haben. Und ja, da denke ich mir dann auch manchmal „lohnt sich das?“ aber Fakt ist doch: Ich tue es ja wohl auch aus einem Grund. Ich konsumiere eben so. Ich fahre mich auf nichts fest.

    Es gibt Monate da spiele ich kein einziges Videospiel, dann gibt es Monate da spiele ich 4 am Stück durch. Es gibt Monate da guck ich keinen Anime. Dann gibt es Monate da schau ich eine Serie nach der anderen.

    Frage: Warum ist das schlecht?

    Mach doch worauf du Lust hast? So lange es deine Mittel zulassen.

    Allerdings stimme ich zu dass andere Dinge wichtiger sind. Wenn du es nicht magst noch in Hotel Mama zu leben: Dann ändere das.

    Wenn es dir nicht gefällt deinen Führerschein noch nicht fertig zu haben: Mach ihn fertig.

    Es ist alles einfach eine Entscheidung was dir wichtiger ist in dem Moment. Mach einfach was du tun willst und für wichtig hälst.

    So einfach ist das.

  4. Huhu^-^

    Ich lese deinen Blog schon länger, aber jetzt wollt ich mal antworten hehe

    Also ich finds auch nicht schlimm wenn man erst mal Sachen kauft und sie später guckt. ich glaube die wenigstens haben immer Zeit um alles zu gucken. Ich komme Dank der Arbeit auch nur 1-2 Mal in der Woche dazu ._.

    Ich bin 23 und hatte auch noch nie nen Freund, aber ich denke bei manchen dauert es halt einfach länger. irgendwann findet man schon den bzw. die Richtige 🙂
    Mach dich da nicht so fertig. Hab ein bisschen mehr Selbstvertrauen und dann geht das schon. Da bin ich mir ganz sicher!!

    Bye,

    karichan

  5. Zumindest was diese Sinnkrise angeht, kann ich dir sehr gut folgen. Ich bin eigentlich leidenschaftlicher Zocker doch in den letzten Monaten macht mir nichts mehr richtig Spaß, alles geht mir irgendwie auf die Nerven. Leute, Essen, Musik, Serien – alles stört nur. Jetzt habe ich mich seit einiger Zeit näher mit Anime und Manga beschäftigt und bin wirklich angetan davon. Aktuell lese ich Sachen von Naoki Urasawa, z. B. 20th Century Boys, einfach der Wahnsinn, das fesselt mich richtig.
    Naja, ich bin erst siebzehn. Da noch bei seinen Eltern zu wohnen, ist wohl nicht so ungewöhnlich 😀 Am Führerschein bin ich auch gerade dran. Doch diese Zukunftsängste (ich bin momentan richtig schlecht in der Schule) und Ungewissheit, was aus mir werden soll, scheint mir auch meine liebsten Hobbies madig zu machen…
    Ich würde angesichts deines Alters, erst mal dazu raten auszuziehen – das kommt auch beim anderen Geschlecht besser an 😉
    Nach so einem großen Schritt, wirst du dich bestimmt besser fühlen und hast den Kopf wieder frei für deine Hobbies!

  6. Nicht den Kopf hängen lassen! Jeder hat mal schlechte Phasen im Leben, wo alles nur grau und uninteressant wirkt, aber so etwas geht vorbei! Versuch am besten neue Leute kennen zu lernen mit deinem Hobby und lass dich von deren Enthusiasmus mit anstecken um das Otakufeuer neu zu entfachen! xD Fahr doch einfach mal zu einer Con hin. Da lernt man automatisch neue Leute kennen! ( Auch Frauen 😉 ) Viel kosten tut es auch nicht. Ein Bahnticket und eine Jugendherberge oder so etwas sind sicherlich für nahezu jeden erschwinglich! In nächster Zeit ist die Connichi, also worauf wartest du! =) Und was die Einkäufe angeht so gilt wie bei vielem: Weniger ist Mehr! Wenn du im Monat nur X€ aus gibst, werden dich die wenigen Sachen die du dir Leistest um so mehr erfreuen!

    Gruß,
    Onizuka

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s