Otaku sein im Alltag Vol. 3


Dieser Vorfall ist jetzt gar nicht mal so alt. Und zwar hatte ich mir damals den neusten Band von Mirai Nikki im Bahnhofskiosk gekauft. Ich weiß jetzt leider nur nicht mehr so genau welcher das war. Als ich diesen dann zum Bezahlen auf dem Tresen legte meinte der Verkäufer auf einmal zu mir.

Verkäufer: „Oh Mirai Nikki. Auch schon den Anime dazu am schauen?“

Ich: „Nein. Ich Lese lieber nur den Manga als mir vom Anime die Story kaputt zu machen.“

Verkäufer: „Das ich natürlich auch eine Möglichkeit. Aber ich finde Yuno kommt im Anime viel besser rüber.“

Ich: „Ach echt? Ja, vielleicht schau ich mir den Anime später einmal an.“

Danach kam nur das übliche Danke und auf Wiedersehen. Das war für mich das erste mal das mich jemand beim Manga Kaufen darauf angesprochen hat. Ausser natürlich im Comic Shop. Da war ich echt überrascht gewesen.

Advertisements

2 Kommentare zu “Otaku sein im Alltag Vol. 3

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s