Harvest Moon Geschichten zweier Städte für DS

img625

Eine alte Sucht hat mich wieder erwischt. Und diese Sucht heißt Harvest Moon. Das erste mal bin ich dieser Sucht auf der PS One verfallen. Und ich habe das Spiel fast 4 Wochen lang am Stück gespielt. Danach brach diese Sucht immer mal wieder aus. Wie etwa bei dem Gamecube Teil A Wondeful Lifedem GBA Teil Friends of Mineral Town oder dem DS Teil Harvest Moon DS. Aber keines dieser teile konnte die selbe sucht auslösen wie beim ersten Teil auf der PS One. Meistens störte mich bei den Spiele immer etwas. 

Jetzt konnte ich vor ein paar Wochen den neusten Nintendo DS Geschichten zweier Städte für sehr günstig für 5 Euro erstehen. Zwar ohne Hülle aber es gibt schlimmeres. Und dieses Spiel konnte mich dieses mal wieder Komplett fesseln. In den letzten Wochen habe ich fast nur noch das Spiel von Morgens bis Abends gespielt. Was auch die Woche Pause letzten Monat zeigt.

Bei dem Spiel ist wirklich alles Neu. Neue Städte, neue Charaktere, Pflanzen und auch Tiere. Neu ist dieses mal auch das man die Wahl hat zwischen zwei Bauernhöfe. Der eine ist eher für die Tierzucht geeignet und der andere für den Ackerbau. Ich habe mich für den Ackerbau entschieden. Da der Verkauf von Ernte ja bisher immer recht ergiebig war. Meine Entscheidung bereue ich auch nicht. Bisher war ich damit zufrieden. Doch das man nur 4 Kühe oder Schaffe in seinen Stall unterbringen kann finde ich doch etwas wenig.

Aber leider gibt es auch eine paar Negative Aspekte bei dem Spiel. Zum einen die Lagermöglichkeiten. Die leider sehr begrenzt sind. Und meistens muss man ja auch fast alles aufbewahren weil man es für was anderes hinterher noch braucht. Dann stört es mich noch etwas das man nur einmal im Quartal ein Werkzug oder aber die Farm ausbauen kann. Klar dadurch erhöht sich zwar die Spielzeit und die Motivation. Aber im Spiel habe ich jetzt schon fast 3 Jahre hinter mir und die Farm ist immer noch nicht Komplett ausgebaut. Ich hätte es etwas besser gefunden das man so was sofort Aufwerten kann sobald man das Geld und das Material hat. Irgendwann möchte ich das Spiel ja auch mal beenden.

Ansonsten macht das Spiel aber jede menge Spaß und es lässt mich zur Zeit einfach nicht los.

Aber ich denke mal diese Sucht wird einfach nur eine Flucht vor der Realität sein. Da es zur Zeit mal wieder nicht so gut aussieht bei mir. Und ich mir auch viele Sorgen mache. Da tut etwas Ablenkung ganz gut. Außerdem ist bei Harvest Moon alles einfacher und auch unkomplizierter. Warum kann das nicht immer so sein. Aber das wäre wohl zu einfach.